Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Insolvenzsachbearbeitung

Sie suchen Unterstützung im Bereich der Insolvenzsachbearbeitung? Hintergründe können Personenmangel, krankheitsbedingte Ausfallzeiten, Elternzeit oder ein konzentrierter Auftragseingang sein. Wir unterstützen Sie gerne, egal ob befristet oder dauerhaft.

Unsere qualifizierten Insolvenzsachbearbeiter bringen neben umfangreichem Fachwissen auch langjährige Erfahrung mit. Wir bieten Ihnen folgende Leistungen in diesem Bereich an:

  • Kontaktaufnahme mit dem Schuldner,
  • Ansprechpartner für alle Verfahrensbeteiligten (Schuldner, Gläubiger, Arbeitgeber, Banken und Gerichte, etc.),
  • Sichtung der Gerichtsakte,
  • Sichtung der vom Schuldner überlassenen Unterlagen, eventuell Anforderung fehlender oder ergänzender Informationen,
  • Erstgespräch mit dem Schuldner (Aufklärung des Schuldners über den Verlauf des Verfahrens und dessen Obliegenheiten) sowie die Anmeldung von vorsätzlich unerlaubten Handlungen, Bearbeitung des Fragebogens,
  • Recherche, eventuell Anzeige der Masseunzulänglichkeit i.S.d. § 208 InsO, Vorbereitung der Gerichtstermine, eventuell Vorbereitung der Einholung der Zustimmung des Gläubigerausschusses gemäß § 160 InsO,
  • Erstellung des Berichtes zum Prüfungstermin nach § 156 InsO nebst Anlagen,
  • Organisation der Verwertung vorhandener Vermögensgegenstände (Grundvermögen, Kraftfahrzeuge, Versicherungen, etc.),
  • Einzug der pfändbaren Lohnanteile,
  • Einzug eventueller Steuererstattungen,
  • Vorbereitung eventueller Freigaben von Grundvermögen und Kraftfahrzeugen sowie unpfändbarer Beträge,
  • Kontakt und Korrespondenz mit der Bank des Schuldners hinsichtlich der P-Konto-Voraussetzungen,
  • Erstellung weiterer eventuell erforderlicher, turnusgemäßer, Sachstandsberichte (TSB).

Diesen Service bieten wir Ihnen im Großraum Frankfurt am Main, Berlin, Hannover und Potsdam an. Andere Bundesgebiete gerne auf Anfrage.

Zum Seitenanfang