Navigation überspringen Sitemap anzeigen

INSOLVENZBUCHHALTUNG

Die Insolvenzbuchhaltung ist eines der Kernstücke des Insolvenzverfahrens. Sie ist nicht nur Informationsquelle für Gerichte oder die Gläubigerversammlung, sondern auch Grundlage der Verwaltervergütung.

Insbesondere gilt es, die vielen insolvenzspezifischen Besonderheiten zu beachten, etwa die Regelungen, die sich selbst aus der Insolvenzordnung ergeben. Zudem sind weitere Regelungen aus der InsVV und dem Insolvenzsteuerrecht zu beachten. Unsere erfahrenen Mitarbeiter am Standort in Frankfurt am Main unterstützen Sie gene punktuell oder gänzlich durch folgende Dienstleistungen:

  • das Kontieren und Verbuchen sämtlicher Geschäftsvorfälle entsprechend den Anforderungen der GOI in winsolvenz.p4,
  • die Verwaltung und Aufbereitung der Belege,
  • die Erstellung aller notwendigen Verzeichnisse,
  • die Aufbereitung der vorinsolvenzlichen Buchhaltung,
  • die Übernahme und Bereinigung bestehender Buchhaltungen in Altverfahren,
  • die vorbereitenden Themen zu steuerrechtlichen Angelegenheiten,
  • sonstige der Insolvenzbuchhaltung zugehörigen Tätigkeiten.

Nicht zu unserem Leistungsspektrum gehören Tätigkeiten, die ausschließlich dem Steuerberater vorbehalten sind. Hier verfügen wir jedoch über einen Fundus an Steuerberatern, die insbesondere auf insolvenzrechtliche Themen spezialisiert sind und diese Aufgaben gerne für Sie übernehmen.

Zum Seitenanfang